Okay – Nein! – Ach was … Nein!!! … Ahhhhhhhhhh

Mutanten unter sich

So kann es sich anhören, ZOGEN zu spielen. Und so kann es sich anhören, ein Thema für ein grundsätzlich abstraktes Spieldesign zu finden. Nicht alles passt wirklich, und viele passende Themen sind bereits erfolgreich besetzt. Ist dann ein recht „unverbrauchtes“ Thema gefunden, besteht immer noch die Gefahr, dass es „echt“ sein will und doch „übergestülpt“ wirkt.
Dann gibt es auch Spiele wie ZOGEN, zu denen viele Themen passen und von denen verschiedene Ausgaben erscheinen. So geschehen bei Oink Games. Der superschnelle und sympathische Verlag aus Tokio beherrscht die Kunst des Designs und der Varianz. Waren im Prototyp noch Kühe auf saftigen Weiden, sind daraus kurzerhand Mikroorganismen geworden, die wiederum zu HELLO KITTY & friends mutierten…

Ach so, worum geht es denn? ZOGEN ist ein aufgregendes, manchmal nerverzerreibendes Partyspiel, bei dem Geschwindigkeit zählt. Das Einzige, was man tun muss, ist, eine passende Karte aus dem eigenen Vorrat herauszusuchen und diese schneller als die Mitspielenden auszuspielen. Und dann muss man benennen, was auf der gespielten Karten neu ist oder wegfällt…

ZOGEN
Kartenspiel für 2 bis 6 Personen
Empfohlen ab 6 Jahren
Spieldauer ca. 15 Minuten
In Zusammenarbeit mit Anja Wrede
Artwork Jun Sasaki
ZOGEN / Europa Edition: DE, EN, ES, FR, IT, NL
Link zur deutschen Webseite von Oink Games und ZOGEN
Link zur japanischen bzw. englischensprschigen Ausgabe der Sanrio Edition von

Deutsche Übersetzung: Laura Grundmann
Produktionsassistenz: Satoe Hatano
Kooperation: Laura Grundmann, Hiroko Izumida, Yoshihiro Ura,Fumihiro Kanaya, Yoshihiro Shindo, Tomoaki Tsuchie, Hisanori Hiraoka, Yuto Fujikawa, Keiko Makino, Dan Yamamoto
Printing: IKEDA PAPER-WARE Co., Ltd. / CDP Co., Ltd.
Publisher: Oink Games Inc.
oinkgms.com

Kommentare sind geschlossen.